Schulungszentrum

Schulung - ein unverzichtbarer Baustein

Die Schulung ist ein unverzichtbarer Baustein bei der Behandlung chronisch kranker Patienten. Für Diabetiker ist die Schulung besonders wichtig, weil nur durch das Verstehen der Erkrankung die notwendige Mitarbeit durch den Patienten selbst erfolgen kann.

Diabetes mellitus ist nicht durch Medikamente allein auf Dauer erfolgreich zu behandeln. Es ist eine Erkrankung bei nur durch die aktive Mitarbeit des Patienten langfristig ein guter Schutz vor Folgeschäden aufgebaut werden kann.

Der Sinn und die Notwendigkeit von Schulungen für Patienten sind in mehreren wissenschaftlichen Studien untersucht und belegt. Dies gilt im Übrigen auch für die Behandlung des Bluthochdruckes und seiner Folgeschäden.

In unserer Praxis werden alle in Niedersachsen für die Diabetes- und Hypertoniebehandlung im Rahmen der Versorgungsverträge zugelassenen Gruppenschulungen angeboten.

Die Zuordnung zum richtigen Schulungsprogramm erfolgt durch den Diabetologen.

Die Schulungen sind für unterschiedliche Altersgruppen und Diabetestypen speziell ausgelegt. Auch eine Schulung für Senioren mit ihren besonderen Bedürfnissen wird angeboten.

Die Kosten für die Schulungen übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen.

Aufgrund der unterschiedlichen Versorgungsverträge mit den Krankenkassen werden für Patienten von Ersatzkassen (DAK, TK, BarmerGEK, KKH, HKK, HEK) nicht alle Schulungen angeboten. Diese Krankenkassen übernehmen die Kosten für einige moderne Schulungen (Medias, Diabetes und Verhalten, u.a.m.) nur für Patienten die im DMP eingeschrieben sind. Spezielle Schulungen für Senioren stehen Ersatzkassenpatienten leider nicht zur Verfügung. Ebenso Schulungen für betreuende Angehörige.

Patienten von Primärkassen (AOK, IKK, LKK, Knappschaft und allen BKK's stehen alle angebotenen Schulungen uneingeschränkt zur Verfügung!

Einzelheiten besprechen Sie bitte mit unseren Diabetologen bei Ihrem nächsten Termin.